Who are we ?


We are an international group of quilters interested in the modern quilting movement

Unless otherwise indicated, all photos © mamarazza

Sunday, 28 April 2013

Our US members have been busy too / Unsere US-Mitglieder waren auch fleißig

Our American members (who used to live here in the Stuttgart area) received small packages of shirting fabric in the mail and two of them have already sent photos of their (finished!) quilts:

Unsere US-Mitglieder (die früher hier im Großraum Stuttgart lebten) haben ihre Stoffpäckchen per Post erhalten. Zwei von ihnen haben schon Fotos ihrer (fertigen!) Quilts geschickt:




Aby (now living in North Carolina, http://abyquilts.wordpress.com/), who says of herself that she is very much a traditional quilter, commented: "The difficult part of designing a modern quilt is arriving at an idea that is not "traditional." The idea for this quilt changed (morphed) as I worked on it. The title "Balance" has to do with spacing the colors/fabrics, especially the red.

Aby (lebt jetzt in North Carolina, http://abyquilts.wordpress.com/) sagt von sich, sie sei eine sehr traditionelle Quilterin. Sie meinte zu ihrem Quilt: "Das Schwierige beim Entwerfen eines modernen Quilts, ist aus dem Traditionellen auszubrechen. Meinen Entwurf für diesen Quilt habe ich beim Nähen weiterentwickelt. Der Name "Balance" hat mit der Verteilung der Stoffe/Farben, v.a. der roten Stoffstücke, zu tun.


And here's a close-up to show the quilting in the on the blue background.   /  Und hier eine Nahaufnahme des Quiltmusters auf dem blauen Hintergrund.

And this is Tina's (now living in Washington State, http://tina-itsmybirthday.blogspot.de/). Her Friday church group are making baby quilts, and this is the one she made (c. 40 x 50") using a free pattern she found at Jo-Ann's. And she managed to include her favorite color, orange!

Diesen Quilt hat Tina (lebt jetzt in Washington State, http://tina-itsmybirthday.blogspot.de/) genäht. Ihre Damengruppe von der Kirchengemeinde näht Babydecken, und diesen (ca. 40 x 50") hat Tina genäht nach einer kostenlosen Anleitung, die sie bei Jo-Ann's gefunden hat. Und ihre Lieblingsfarbe Orange kommt natürlich auch drin vor!


Friday, 12 April 2013

Meeting on 27.3.2013 / Treffen am 27.3.2013




At our second meeting we were naturally all eager to see what had been “produced” in the meantime, so we decided to start the program for the evening with show ‘n tell. Lots of members had been very creative with the shirting fabrics distributed at the previous meeting. Some ladies also showed older quilts, wanting to know: Is this a modern quilt or not? It was clear from the discussion that there is not always a clear-cut dividing line between “modern”, “traditional” and “art”.
Then we went on to another very important topic, namely our new blog. Elaine’s husband had come along to show the “blog shell” he had set up on the laptop and speak a bit about some of the many possibilities available. A lot of discussion followed about the design of the header, the colors and the layout, etc. We decided on a header design that included Stuttgart’s iconic TV tower, coincidentally on the very same day that it was closed to the public because it was considered unsafe in the event of a fire.
For our next challenge the subject is: city/town. We’re curious to see how our members will interpret this theme.

Bei unserem zweiten Treffen waren wir natürlich alle neugierig, was in der Zwischenzeit „produziert“ worden war, so gingen wir gleich zum „show and tell“ als erstem Programmpunkt über. Viele Damen hatten die Hemdenstoffe, die beim ersten Treffen verteilt wurden, auf wunderbar kreative Weise verarbeitet. Einige Damen zeigten aber auch ältere Quilts, verbunden mit der Frage – ist das ein moderner Quilt oder nicht? Wir stellten fest, dass die Grenzen zwischen „modern“, „traditionell“ und „art“ tlw. fließend sind.
Als Nächstes ging’s um ein zweites, sehr wichtiges Thema, nämlich unseren neuen Blog. Elaines Mann war mitgekommen, um seinen Rohentwurf auf dem Laptop zu zeigen und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zu erklären. Es folgte ein reger Austausch über Designwünsche für den Header, über die Farben, das Layout usw. Wir entschieden uns für ein Header-Design mit dem Fernsehturm als Wahrzeichen Stuttgarts, zufällig genau an dem Tag, an dem er aus Brandschutzgründen für die Öffentlichkeit gesperrt wurde.
Unser nächstes Thema heißt: City/Stadt. Wir sind gespannt, wie die Mitglieder dieses Thema interpretieren.